fwg-ldk.de unabhängig. engagiert. bürgernah.


Aktuelles

Esch wird neuer Vize-Landrat

Kreises - hinter Landrat Wolfgang Schuster (SPD, links).

KREISTAG WäHLT AßLARER FWG-POLITIKER MIT 39 ZU 31 STIMMEN ALS NACHFOLGER VON HEINZ SCHREIBER

Aßlar/Wetzlar (jli). WETZLAR/ASSLAR/DILLENBURG. Roland Esch (58, FWG) aus Aßlar wird neuer Vize-Landrat des Lahn-Dill-Kreises. Der Kreistag des Lahn-Dill-Kreises hat ihn am Montag in Wetzlar mit der Mehrheit von 39 zu 31 Stimmen gewählt. Esch tritt das Amt und damit die Nachfolge des jetzigen Vize-Landrats Heinz Schreiber (Grüne) voraussichtlich ab 1. Mai dieses Jahres an.

Weitere Bewerber standen in der Kreistagssitzung nicht zur Wahl.

Esch ist derzeit noch Bürgermeister in Aßlar. Dieses Amt übt er seit 1996 aus, er ist damit dienstältester Bürgermeister im Lahn-Dill-Kreis. Dem Kreistag gehört er seit 2001 an, er ist dort Vorsitzender der FWG-Fraktion. Diese bildet gemeinsam mit SPD, Grünen und FDP eine Vierer-Koalition und stellt so die Kreistagsmehrheit.

Esch ist für die nächsten sechs Jahre gewählt. Er bot allen Abgeordneten eine „gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ an. Und er sagte: „Ich habe ein lachendes, aber auch ein weinendes Auge, denn soeben habe ich auch zum 30. April meine Bürgermeisterstelle in Aßlar gekündigt.“

CDU: Es geht um Macht und Positionen

 

CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Irmer hätte sich lieber eine Wiederwahl von Amtsinhaber Schreiber gewünscht. Der Umgang mit ihm sei „sehr respektvoll, offen und ehrlich“ gewesen. „Diese Offenheit war bei der FWG nicht da.“ Esch sei zwar eine „honorige Persönlichkeit“, aber mit dieser Wahl gehe es um Macht und Positionen und um die Exekutierung des Koalitionsvertrags.

Die Vierer-Koalition hatte nach der Kommunalwahl 2016 vereinbart, dass die zweitstärkste Fraktion im Kreistag, also die FWG, den Vize-Landrat stellen solle.

FWG-Kreistagsabgeordnete Christiane Koch-Rein lobte Esch. Er sei kommunalpolitisch mit allen Wassern gewaschen und immer konsensorientiert. Er habe in Aßlar vier Bürgermeister-Direktwahlen gewonnen.

AfD-Fraktionsvorsitzender Klaus Niggemann kritisierte die Wahlvorbereitung. Der Kreis habe in der Stellenausschreibung von den Bewerbern für den Posten des Vize-Landrats ein abgeschlossenes Hochschulstudium verlangt. Zu einem Vorstellungsgespräch habe der Wahlvorbereitungsausschuss jedoch auch einen Bewerber ohne Studienabschluss eingeladen (Dominic Harapat von der Satirepartei „Die Partei“). „Das war ein fehlerhaftes Auswahlverfahren, wir werden weitere rechtliche Schritte prüfen“, sagte Niggemann.

Holger Hartert (SPD), der den Ausschuss geleitet hatte, stellte klar:

Die überwiegende Mehrheit des Ausschusses habe keinen Anlass gesehen, das Ausschreibungsverfahren – wie von der AfD gefordert – zu wiederholen. Und das Regierungspräsidium in Gießen habe nach einer Prüfung keine Fehler beim Vorbereiten der Wahl durch den Ausschuss gesehen.

Quelle: Wetzlarer Neue Zeitung, 19.02.2019

FWG Logo

Esch wird neuer Vize-Landrat

Roland Esch (58, FWG) aus Aßlar wird neuer Vize-Landrat des Lahn-Dill-Kreises. Der Kreistag des Lahn-Dill-Kreises hat ihn am Montag in Wetzlar mit der Mehrheit von 39 zu 31 Stimmen gewählt. Esch tritt das Amt und damit die Nachfolge des jetzigen Vize-Landrats Heinz Schreiber (Grüne) voraussichtlich ab 1. Mai dieses Jahres an.

Zum Artikel der WNZ

FWG Logo

Ehrenamtsförderung soll Staatsziel sein

Am Sonntag steht der neue Landtag zur Wahl, außerdem sind 4,4 Millionen Hessen aufgerufen, über die größte Verfassungsreform seit 71 Jahren abzustimmen. Wolfgang Hofmann, ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter für die Bereiche Sport, Kultur und Ehrenamt, begrüßt das.

Zum Interview der WNZ

Tieftraurig und mit unbeschreiblicher Bestürzung müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass unser lieber Kollege und Freund

Jens Trocha

plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Wir haben in ihm nicht nur einen zuverlässigen und engagierten Kollegen, sondern auch einen mehr als liebenswürdigen und treuen Freund verloren.

Durch seine unvergesslich aufgeschlossene, kompetente und fröhliche Art hat er sich das Ansehen und den Respekt der Einwohner Herborns nicht nur als FWG-Kreistagsabgeordneter, Kommunalpolitiker, Stadtverbandsvorsitzender und Stadtrat, sondern insbesondere auch als jederzeit zur Verfügung stehender hilfsbereiter Mitbürger erworben.

Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Wenn wir Jens einmal ganz besonders vermissen, werden wir ihn in unseren Herzen suchen, denn dort hat er für immer einen Platz gefunden.

FWG-Stadtverband und
FWG-Fraktion Herborn

Klaus Enenkel

FWG-Lahn-Dill und
FWG-Kreistagsfraktion

Roland Esch

FWG Logo

Roland Esch neuer Vorsitzender der FWG Lahn-Dill und zugleich Kandidat der FWG als Vize-Landrat

Wolfgang Hofmann schlug im Namen des FWG Vorstands Roland Esch als neuen FWG Vorsitzenden wie auch als Kandidat für das Amt des ersten Kreisbeigeordneten, damit des Vize-Landrats vor.
Er begründete den Vorschlag mit Roland Eschs Ausbildung als Jurist und seiner langjährigen Erfahrung als dienstältester Bürgermeister im Lahn Dill Kreis wie auch als Fraktionsvorsitzendem im Kreistag.
Diese Meinung teilten die Anwesenden wählten Roland Esch einstimmig zum neuen Vorsitzenden und nominierten ihn zugleich für das Amt des Vize Landrats.
Esch freute sich über das Ergebnis und dankte für das Vertrauen. Ebenfalls dankte er Wolfgang Hofmann für die stets gute Zusammenarbeit.

FWG Logo

Jahreshauptversammlung 2018: FWG entwickelt sich positiv

Am 23.3. fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Trotz der deutlich merkbaren Grippewelle war sie mit Vorstand und mehr als 30 Mitgliedern gut vertreten.

weiterlesen

Presse

Roland Esch

Esch soll neuer Vize-Landrat werden

Aßlar braucht nach 22 Jahren einen neuen Bürgermeister. Amtsinhaber Roland Esch soll neuer Vize-Landrat im Lahn-Dill-Kreis werden. Er soll im Dezember die Nachfolge von Heinz Schreiber (Grüne) antreten.(25.03.2018)

weiterlesen
Roland Esch

FWG fordert vollständig gebührenfreie Kitas für alle Kinder

In der Kreistagssitzung des Lahn-Dill -Kreises vom 6.11.2017 wurde ein Antrag der FWG Fraktion vom Juni 2017 behandelt, der das Thema gebührenfreie Kitas ohne Mehrbelastung von Kommunen behandelte.
Roland Esch begründete den Antrag, der nach rund einstündiger Beratung von allen Fraktionen in den Sozialausschuss zur weiteren Behandlung verwiesen wurde.(30.11.2017)

weiterlesen
Wolfgang Hofmann

„Lieber machen statt klagen“

FREIWILLIGENZENTRUM Wolfgang Hofmann: Erstes Ehrenamt mit 14 Jahren beim Turnverein

Wetzlar (von Lothar Rühl).

Er ist so etwas wie „Mister Ehrenamt“ im Lahn-Dill-Kreis: Die Rede ist von Wolfgang Hofmann... (03.03.2017)

weiterlesen
Neuer Vorstand

FWG Lahn-Dill auf gutem Kurs

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Ehringshausen-Katzenfurt (hp).

Rund 40 Teilnehmer konnte der 1. Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft Lahn-Dill, Wolfgang Hofmann, am Mittwochabend im Bürgerhof in Katzenfurt, zur Mitgliederversammlung begrüßen. Neben einem Rückblick auf die Arbeit im Verein und in der Kreistagsfraktion, standen Wahlen und Änderungen in der Satzung im Blickpunkt... (23.02.2017)

weiterlesen